Ein Gerber übt seine Arbeit aus
Ein Gerber übt seine Arbeit aus

SchiltachWiki

  • In unserem Stadtwiki finden Sie weitere interessante Beiträge zum Thema Gerberei

    reinschauen

Das Haus der Gerberei Trautwein
Das Haus der Gerberei Trautwein

Gerberei

Die Tradition lebt

Das Gerben ist eines der ältesten Handwerksberufe - seit über 300 Jahren wird dieser Beruf in Schiltach ausgeübt. 

Gerade im Gerberhandwerk treffen heute modernstes Know-how und handwerkliche Tradition aufeinander. Die Kombination von altem Wissen und technischen Erneuerungen ermöglichen diesem Handwerk und den Produkten noch heute vielfältige Einsatzmöglichkeiten.


Die verschiedenen Gerbungstechniken


Alaun-Gerbung
Die Alaungerbung ist eine Gerbung, die ausschließlich mit Alaunsalz, Kochsalz, Fett, Wasser und Mehl durchgeführt wird. Die Alaungerbung ist wohl eine der ursprünglichsten Gerbungen weil alle eingesetzten Stoffe in der Natur vorkommen. So wird zum Beispiel Alaun in Ungarn aus Salzseen gewonnen oder das Fett besteht zum größten Teil aus Schweinefett. Bei dieser Gerbung fällt kein Abwasser an, da die Felle von Hand auf der Fleischseite, mit einer Mischung der Stoffe, eingerieben werden.

Die alaungegerbten Felle sind reinigungsbeständig, jedoch nicht mit Wasser waschbar, da das Alaunsalz auswaschbar ist.

Mimosa-Gerbung
Bei der vegetabilen Gerbung handelt es sich um eine Gerbung mit pflanzlichen Gerbstoffen. Man unterscheidet grundsätzlich zwei verschiedene Arten. Zum einen gibt es Gerbstoffe, die aus dem Holz, zum anderen welche die aus der Rinde extrahiert werden.

Der Mimosagerbstoff der bei unserer Gerbung zum Einsatz kommt ist ein Rindenextrakt des Akazienbaumes, der in Südafrika und Brasilien in großen Plantagen angebaut wird. Der große Vorteil von Mimosa ist, daß er ständig nachwächst. Die Akazienbäume sind nach rund 5 Jahren schlagreif, so dass dadurch keine natürlichen Recourcen berührt werden müssen, wie das bei vielen anderen pflanzlichen Gerbstoffen der Fall ist.

Bei der Produktion der Mimosafelle kommt dem ökologischen Aspekt großes Augenmerk zu. So werden alle anfallenden Abwässer in unserer hauseigenen Kläranlage so vorbehandelt, daß sie als "normales" Abwasser in die städtische Kläranlage eingeleitet werden können. Sodann werden alle Felle in unserer neuen Reinigungsanlage mit umweltverträglichen und biologisch abbaubaren Lösungsmitteln (KWL) und nicht dem herkömmlichen Perchlohretylen(CKW), entfettet.

Relugan-Gerbung
Relugan ist ein Markenname der BASF, die diesen Gerbstoff entwickelt hat. Die chemische Bezeichnung ist Glutardialdehyd.

Dieser Gerbstoff hat die Eigenschaft, dass er sich so fest an die Haut bindet, dass er nur noch chemisch abspaltbar ist, weswegen dieser Gerbstoff heute in fast allen Bereichen der Lederindustrie als "Chromersatz" eingesetzt wird.

Der einzige Nachteil von Relugan ist die Eigenschaft die Wolle gelb zu Färben, was heute jedoch jedoch ein Markenzeichen von Medizinalfellen ist.

Vorsicht: Auf dem Markt sind auch öfters gelbgefärbte Billigprodukte zu finden, denn Relugan ist als Gerbstoff sehr teuer.

Weitere Informationen zur Gerberei


Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK