Werner Leonhard Sonderausstellung

Museum am Markt

vom 21.04. - 30.09.2012

Öffnungszeiten:
täglich von 11 bis 17 Uhr

Eintritt frei

Bildergalerie vom Museum am Markt

Sonderausstellung Werner Leonhard im Museum am Markt

Ein häufig fotografiertes Motiv: Blick vom Museum auf den "Adler", der als schönstes Fachwerkhaus Schiltachs gilt.

Am 28. Juli 1887 in Freiburg geboren und verwandt mit der Familie Eyth, weilte Werner Leonhard schon in jungen Jahren regelmäßig in Schiltach. Hier porträtierte er Bürger der Stadt Schiltach und der Umgebung, teilweise auch lebensgroß in Öl. Beeindruckende Stadtansichten auf Tonpapier vervollständigten sein Werk.

1944 in Freiburg ausgebombt, wohnte er bis 1965 in Schiltach in der Schlossmühle. Es entstanden viele charakteristische  Porträts, hinter deren körperlichen Erscheinung auch die seelische Natur der dargestellten Person erkennbar ist.

Werner Leonhard ist wohl einer der wenigen süddeutschen Portätmaler des zwanzigsten Jahrhunderts, der rasch und strichsicher mit schwarzem Stift leicht konturierend und modelierend auf farbigem Tonpapier entwarf, dann mit weißer Kreide vorsichtig Lichter aufsetzte und anschließend mit zarten Pastelltönen das Gesicht belebte.

Er hat in 70 Jahren seines malerischen Schaffens mehr als dreihundert lebensgroße Ölbildnisse und weit über 1.000 Porträts geschaffen.

Werner Leonhard verstarb am 22. Juni 1974 an seinem letzten Wohnort Dieburg. 

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK