Museen

alle anzeigen

Apothekenmuseum

größtes, privates Apothekenmuseum Deutschlands
Apothekenmuseum
Marktplatz 5
77761 Schiltach
0 78 36 360
Das Apothekenmuseum in Schiltach ist aus der ehemaligen Rats-Apotheke am Marktplatz hervorgegangen, die bereits 1837 gegründet worden war.
1985 wurde sie als Apotheke geschlossen und 1989 unter Beibehaltung ihrer charakteristischen Raumgestaltung als Museum wieder eröffnet.

Die an sich schon besonders sehenswerte Offizin in biedermeierlicher Wurzelholzausstattung mit allem was dazugehört, wird ergänzt durch Einblicke in die Arbeitswelt früherer Apothekergenerationen im Labor und im Arzneikeller.

Besonders imposant stellt sich eine kombinierte Destillationsanlage dar. Sie vermittelt gut den ungeheuren Arbeitsaufwand, der früher in Apotheken zur Herstellung von Destillaten, Abkochungen, Aufgüssen und Extrakten nötig war.

Ferner wird das vielfältige und typische Arbeitsgerät zur Herstellung von Pillen, Zäpfchen und Salben gezeigt. Auch jene Geräte, die zur Verarbeitung von Heilkräutern entwickelt worden waren, werden in ihren Funktionen dargestellt.

Hansgrohe Aquademie mit Museum für Wasser, Bad und Design

Das private Bad in Mitteleuropa: Exponate und Zeitzeugnisse
Hansgrohe cube2015 05 2
Auestraße 5-9
77761 Schiltach
0 78 36 51-32 72
0 78 36 51-15 05
E-Mail senden / anzeigen
Gehen Sie mit auf eine Zeitreise: Authentisch gestaltete Badezimmer zeigen die Geschichte des privaten Hausbades vom 19. Jahrhundert bis in die jüngste Vergangenheit. Wie badeten unsere Vorfahren, wann wurde das Duschen populär und wie sah eigentlich das typische Bad der 1970er aus? Die einzelnen Ausstellungsbereiche lassen die Epochen der Kulturgeschichte des Privatbads lebendig werden – vom bäuerlichen Leben mit Außenbrunnen über die spartanischen Bäder der 20er Jahre bis zum Designer-Bad von Philippe Starck. Design und Accessoires, die für das Bad und seine Epoche typisch waren, runden die Arrangements ab.

Museum am Markt

Voller Geschichten!
Museum-am-Markt-2010-II
Marktplatz 13
77761 Schiltach
0 78 36 58-75
0 78 36 58-58
Die Geschichte Schiltachs und Lehengerichts wird mit ausgewählten Museumsexponaten zum Leben erweckt. Hörstationen erzählen historische Anekdoten und aus iPads sind die Fakten und Bilder dazu abrufbar. Erfahren Sie mehr über uns!
Parkmöglichkeiten
^
Parkmöglichkeiten

Schüttesäge-Museum

zur Geschichte der Flößerei und der Holzverarbeitung
Schüttesägemuseum
Gerbergasse
77761 Schiltach
0 78 36 58-0
0 78 36 58-59
Einen spannenden Einblick in die Technik der „Gestör- Flößerei“ und in das Leben der Flößer gibt dieses Museum. Bis zum Ende des 19. Jahrhundert hatten Schiltacher Bürger (zusammen mit Wolfach) das Monopol auf die Kinzigflößerei bis Straßburg. Ferner wird anschaulich das Thema Holz behandelt: Waldwirtschaft, Holzverarbeitung, Fachwerkbau und Rindengewinnung für die Rotgerberei.

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK