Dank an das Wasser

Dankesritual für die Kinzig auf der Lehwiese in Schiltach im Zusammenhang mit dem Hansgrohe-Symposium

„Sag Danke!“, so lehren Eltern ihren Kindern Höflichkeit, Respekt und Dankbarkeit. Doch wie sieht es aus mit der Dankbarkeit und Anerkennung der heutigen Gesellschaft gegenüber den Gaben der Natur? Gegenüber den Dingen, die unbezahlbar sind, so wie das Element „Wasser“? Ein Dankesritual für die Kinzig zelebriert Karin R’hila anlässlich des Hansgrohe Wassersymposiums am Freitag, den 14. März 2008 um 18 Uhr auf der Lehwiese in Schiltach. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Schiltach und den Nachbargemeinden.

Entwicklung und Heilung von Menschen und Orten sind das Thema der Düsseldorferin, das sie in kreativer Lebens- und Unternehmensberatung und sozialkünstlerischen Aktionen umsetzt. Sie sieht sich insofern in der Tradition einer (Stadt)schamanin, als sie Ungleichgewicht aufspürt, um – gemeinsam oder allein – Ausgleich zu schaffen und Balance wieder herzustellen. So auch in diesem - eigens für das Unternehmen Hansgrohe, den Ort Schiltach und den Fluss Kinzig konzipierten Dankesritual für das Wasser. „Wasser – existenzieller Luxus“ lautet der Vortrag von Karin R’hila aus Düsseldorf, beim Hansgrohe Wassersymposium. Anschließend lädt sie die Gäste des Workshops und Einwohner von Schiltach und den Nachbargemeinden zur Teilnahme an dem Ritual direkt an der Kinzig ein.

Dankritual am Wasser

„Rituale berühren die Seele, das macht ihre ganz besondere Wirkung aus.“ Gerade in einer Zeit von Produktüberfluss und Klimawandel sieht Karin R’hila in der Rückverbindung mit der Natur die Chance, Menschen miteinander zu vereinen.


Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach