Logo Schiltach

Verunreinigungen in der Silvesternacht

Jahr für Jahr ist in der Silvesternacht das selbe Szenario zu beobachten: Gruppenweise finden sich zahlreiche Mitbürgerinnen und Mitbürger um Mitternacht an zentralen Orten ein, um das neue Jahr mit Feuerwerkskörpern lautstark zu begrüßen und miteinander anzustoßen. Beliebte Plätze hierfür sind beispielsweise der Marktplatz, die Stadtbrücke und das Buswartehaus „Stadtmitte“ (ehemals Pflügerparkplatz).

Nach vollendetem Werk wird die „Schieß-Stätte“ häufig verlassen, ohne sich um die Hinterlassenschaften zu kümmern. So bleiben dort dann eine breite Auswahl an Verpackungsmaterial, Plastikfolien und abgebrannte Feuerwerkskörper garniert mit Sektflaschen und kaputten Gläsern liegen. Anders als in den Wohngebieten kümmert man sich oftmals auch am Folgetag nicht um den Abfall, sondern verlässt sich darauf, dass die städtischen Bauhofarbeiter oder gutmütige Anwohner sich der Angelegenheit irgendwann annehmen.

Wenn dies nicht unverzüglich geschieht, wird schnell der Vorwurf an die Stadtverwaltung laut, weshalb man die „Schweinerei“ noch nicht beseitigt habe. Dies ist jedoch nicht deren vordringliche Aufgabe, dennoch bleibt letztendlich nichts anderes übrig, als den Müll nach einer gewissen Zeit vom Bauhof abholen zu lassen.

Es sei in diesem Zusammenhang auf die Bestimmungen der örtlichen Polizeiverordnung hingewiesen, wonach das Verunreinigen der Örtlichkeiten eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die mit empfindlichen Geldbußen geahndet wird. Es handelt sich demnach auch in der Silvesternacht nicht um ein „Kavaliersdelikt“, das stillschweigend geduldet wird. Im Gegenteil kann es nicht Sache der Solidargemeinschaft sein, den unrechtmäßig zurückgelassenen Abfall auf Kosten der Steuerzahler aufzuräumen und der Entsorgung zuzuführen. Wie an allen anderen Orten im Stadtgebiet gilt auch an diesen zentralen Plätzen: Die Verursacher haben für das Aufräumen selbst zu sorgen und ihre Verpackungen, abgeschossene Feuerwerksbatterien, leere Flaschen usw. ordnungsgemäß zu entsorgen.

Schade, dass sich dennoch viele Zeitgenossen immer wieder auf den Weg ins Stadtzentrum oder andere neuralgische Punkte innerhalb unserer Gemeinde machen, um dort ordentlich zu „böllern“ und danach unverzüglich wieder von dannen zu ziehen – vor der eigenen Haustüre ist es sauber geblieben, um den Rest kümmere sich wer will.

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach