Ehrenbürger Klaus Grohe spendet 20.000.- Euro für Sozialgemeinschaft

Die Sozialgemeinschaft Schiltach/Schenkenzell, unter deren Dach das Pflegeheim Gottlob-Freithaler-Haus, Sozialstation, Hospizgruppe und Bürgerbegegnungsstätte „Treffpunkt“ vereint sind, hat allen Grund zur Freude. Ehrenbürger Klaus Grohe überraschte mit einer 20.000.- Euro-Spende. Damit konnten jetzt ein dringend benötigtes Fahrzeug angeschafft und finanziert und zugleich der Gesamthaushalt der Gemeinschaft damit für allgemeine Aufgaben entlastet werden.

Das neue Auto ist ein Fiat Sedici und ist so gestaltet, dass es insbesondere für „Essen auf Rädern“ eingesetzt werden kann. 22 Essen werden derzeit täglich von der Küche des Gottlob-Freithaler-Hauses in der Raumschaft Schiltach-Schenkenzell ausgefahren, und überdies versorgt die Heimküche auch das Stephanushaus in Hornberg.

Klaus Grohe überreichte bei der Fahrzeugübergabe im Beisein des Vorsitzenden der Sozialgemeinschaft, Peter Rottenburger, den Zündschlüssel des neuen Fahrzeuges an Pflegedienstleiterin Katja Hirth und Heimleiter Uli Esslinger, verbunden mit guten Wünschen für den künftigen Einsatz. Klaus Grohe, der mit seiner Heimatstadt Schiltach und den Bürgern eng verbunden ist, sieht in der Sozialgemeinschaft eine wichtige örtliche Einrichtung, deren Arbeit zum Wohle der Bürgerschaft er mit seinem großzügigen Spendenbetrag Anerkennung, Unterstützung und Hilfe geben will. „Wir freuen uns riesig über die Spende und können sie gut gebrauchen“, bekundeten Rottenburger, Hirth und Esslinger, als sie dem Spender Dank sagten.

Klaus Grohe übergibt den Fahrzeugschlüssel
Ein neues Fahrzeug für die Sozialgemeinschaft Schiltach/Schenkenzell dank einer Spende von Ehrenbürger Klaus Grohe (von links): Ehrenbürger Klaus Grohe, Pflegedienstleiterin Katja Hirth, der Vorsitzende der Sozialgemeinschaft Schiltach/Schenkenzell Peter Rottenburger und Heimleiter Uli Esslinger bei der Fahrzeugübergabe

Text und Foto: Rolf Rombach


Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach