• Burj-Dubai

    Landmarke „Burj Dubai“: Als erster Armaturenhersteller erhielt die Hansgrohe AG den Zuschlag für die Ausstattung des höchsten Gebäudes der Welt. Dabei punktet das innovative Schiltacher Unternehmen im internatio-nalen Projektgeschäft mit dem Qualitätszeichen „Made in Germany“.

  • Grand-Lisboa

    430 Deckenbrausen „Rainmaker AIR“ gehen von Schiltach in das Luxushotel „Grand Lisboa“ nach Macao – eine von fünf der sechs 5-Sterne-Herbergen im chinesischen Glücksspiel-Eldorado, die exklusiv mit Produkten der Hansgrohe AG ausgestattet sind.

„Wir punkten mit ‚Made in Germany’“

Hansgrohe AG gewinnt Großaufträge in Dubai, Indien und Macao

Für die Hansgrohe AG (www.hansgrohe.com) ging das Jahr 2007 gut zu Ende. Gleich drei Großaufträge für die Ausstattung prestigeträchtiger Renommierprojekte mit Armaturen und Brausen konnte der international tätige Bad- und Sanitärspezialist mit Stammsitz in Schiltach/Schwarzwald jetzt gegen starken Wettbewerb gewinnen. Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes ist ein Auftrag zur Ausrüstung des „Burj Dubai“ in den Vereinigten Arabischen Emiraten, des mit einer inzwischen erreichten Bauhöhe von mehr als 600 Metern höchsten Gebäudes der Welt. Für den „Turm von Dubai“ – so die deutsche Übersetzung – liefert die Hansgrohe AG in einem ersten Schritt mehr als 5.000 Armaturen der Luxuskollektion Axor Starck. Bereits zuvor erhielt der Schiltacher Armaturen- und Brausenhersteller den Zuschlag für die Nobelherbergen „Leela Kempinski Hotel“ in Dehli und das „Grand Lisboa“ in Macao. Sämtliche Zimmer der beiden Fünf-Sterne-Hotels werden mit zusammen mehr als 900 Deckenbrausen „Rainmaker AIR“, der mit 60 Zentimeter Durchmesser größten Brause im Hansgrohe Sortiment, und Armaturen der Kollektion Axor Citterio ausgestattet. Das Auftragsvolumen aller drei Projekte beläuft sich zusammen auf mehrere Millionen Euro. Gefertigt werden alle Produkte in den Hansgrohe Werken in Schiltach und Offenburg.

„Für den Markterfolg der Hansgrohe Gruppe spielt das hart umkämpfte und anspruchsvolle internationale Projektgeschäft eine zunehmend wichtige Rolle“, erklärt Siegfried Gänßlen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe AG. „Aufträge für die Ausstattung solcher Prestigeprojekte und Landmarken wie des ‚Burj Dubai’ zeigen, dass Architekten und Interior Designer, Immobilienentwickler und -betreiber unserem Unternehmen hier eine große Lösungskompetenz und Leistungsfähigkeit zuschreiben. Gerade in den Emerging Markets in Asien und Osteuropa können wir immer wieder mit unserer Innovationsstärke und dem Qualitätszeichen ‚Made in Germany’ punkten.“ Die Hansgrohe AG werde daher auch 2008 bei anhaltend positiver Geschäftsentwicklung weiter in den Ausbau der Produktionskapazitäten an den deutschen Standorten investieren.

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach