Schlüssel und Macht zurück

Schlüsselrückgabe

Seit sechs Jahren ist es alljährlicher schöner Brauch, dass am Vormittag des Aschermittwochs Abordnungen der Schiltacher Narrengruppen, der Narrenzunft, der Schuhu-Hexen, der Egehaddel und der Städtle-Wecker, dem Schultis Thomas Haas auf dessen Einladung hin im Rathaus ihre Aufwartung machen. Schweren Herzens geben sie ihm hier den Rathausschlüssel und damit die Macht übers Städtle zurück. Und so war es auch diesmal. Zunftmeister Sabine Bösel von der Narrenzunft hatte die Leitung. In selbstverfassten Reimen erinnerte sie an die vielen Höhepunkte der Schiltacher Fasnet 2008, an Fasnetseröffnung, Schnurren, Jubiläum der Schuhu-Hexen, Städtlewecken, Schmotziger, Lumpenfasnet, Seifenkistenrennen, Narrenumzug und die verschiedenen auswärtigen Auftritte.

„Es war eine wunderbare Fasnet“, schwärmte sie, und ihre Mit-Narren stimmten in das Lob kräftig mit ein. Dank sagte sie allen für den unermüdlichen Einsatz und für alles Verständnis, insbesondere auch der Stadt mit ihrem Schultis, ihren Bediensteten und dem Gemeinderat. Dank sprach sie auch aus für die Aschermittwochs-Einladung und das servierte Essen mit Rollmöpsen, Bibiliskäs und Kartoffeln. Und natürlich gab es auch passende Getränke für die durstigen Narrenkehlen.

„Wir holen uns den Schlüssel im nächsten Jahr wieder“, sagte die Zunftmeisterin mit närrisch-fröhlicher Überzeugung, als sie ihn dem Stadtoberhaupt nur ungern zurückreichte. Schultis Thomas Haas gab Antwort, ebenfalls mit gereimten Versen. Auch er würdigte den herrlichen und erfolgreichen Verlauf der Schiltacher Fasnet 2008 und dankte den Narren für ihr engagiertes Wirken, das auch draußen im Land Schiltach einen guten Namen verschafft. Erleichterung kam bei den Schuhu-Hexen auf, als er deren verloren Fahne als Fundsache offerierte. Allgemeines Schmunzeln war bei allen die Reaktion. Die Abordnungen waren nicht im Fasnetshäs gekommen, sondern feierlich angetan mit schwarzer Kleidung. Noch lange saß die muntere Gesellschaft beisammen, tauschte Erfahrungen aus und ließ den Blick auch schon hin zur Fasnet 2009 schweifen. Alle waren sich einig, dass der bereits etablierte und schon zur Tradition gewordene Brauch dieses Aschermittwoch-Treffs auch künftig beibehalten wird.

Text und Foto: Rombach


Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK