Kindermusical „Die Schrift an der Wand“

Als Sonderveranstaltung bei den dzm-Zelttagen wird am Sonntag, 13. Mai, im dzm-Zelt auf der Lehwiese das Kindermusical „Die Schrift an der Wand“ präsentiert. Beginn ist um 15 Uhr. Dieses Musikwerk stammt von Hella Heizmann. Schon seit Januar finden intensive Proben statt. Ein Team von acht Mitarbeitern aus der Jugend- und CVJM-Arbeit der Schiltacher evangelischen Kirchengemeinde leiten und organisieren das Vorhaben. Drei Projektgruppen erarbeiten die Bereiche Tanz, Theater und Requisiten. Insgesamt vierzig Kinder aus Schiltach und Schenkenzell sind als Akteure beteiligt. Spiel- und musizierfreudig bringen sie sich in die Vorbereitung ein. Die Handlung des Musicals spielt zur Zeit des babylonischen Reiches. Zum besseren Verständnis wird das Geschehen immer wieder in eine Rahmenhandlung aufgenommen, die in der Gegenwart spielt. Hierbei kommentieren Teenager insbesondere den Bericht über Daniel am Königshof in Babylon. Dieser geschichtliche Zeitabschnitt zieht sich über zwei verschiedene Regierungszeiten des babylonischen Reiches hin. Dabei wird im ersten Teil die Begebenheit am Königshof Besazars mit der Schrift an der Wand dargestellt („Mene mene tekel upharsin“), und im zweiten Teil wird die altbekannte Geschichte von „Daniel in der Löwengrube“ neu entdeckt, die sich während der Herrschaftszeit des Königs Darius ereignet hat.

Eingeladen zur Aufführung des Kindermusicals sind neben den Kindern und Jugendlichen natürlich auch die Erwachsenen.

Probe des Kindermusicals

Probe fürs Kindermusical „Die Schrift an der Wand“
Text und Foto: Rolf Rombach

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach