Innovationspreis

Innovationsleistung anerkannt

Minister Glos würdigt innovative Wasserrecycling-Technologie der Pontos GmbH

Im Rahmen des Wettbewerbs um den 27. Innovationspreis der deutschen Wirtschaft, der alljährlich vom Wirtschaftsclub Rhein-Main e.V. und der „Wirtschaftswoche“ ausgeschrieben wird, sprach die Jury unter Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Glos der Pontos GmbH, einem Tochterunternehmen der Hansgrohe AG, ihre große Anerkennung aus. Die Juroren würdigten die Innovationsleistung und das Engagement des Unternehmens bei der Entwicklung der innovativen Wasserrecycling-Technologie AquaCycle (www.pontos-aquacycle.com). „Für Pontos als kleines, noch junges Start up-Unternehmen“, freute sich Otto Schinle, im Vorstand der Hansgrohe AG für das Geschäftsfeld Wasserrecycling zuständig, „ist diese Anerkennung eine wichtige Auszeichnung der innovativen Idee, Wasser doppelt zu nutzen und diese wichtige Ressource damit sowohl ökonomisch als auch ökologisch nachhaltig einzusetzen.“

Knapp sechs Jahre nach ihrer Gründung gilt die Pontos GmbH als Innovationsführerin im Bereich kompakter Wasserrecyclinganlagen für den öffentlichen und privaten Bereich. Ihr Sortiment umfasst Anlagen mit Wiederaufbereitungskapazitäten zwischen 600 und 30.000 Litern Wasser pro Tag. In einem eigens patentierten Verfahren bereiten sie auf rein mechanisch-biologische Weise Wasser aus Duschen, Badewannen und Handwaschbecken für eine zweite Nutzung auf, für die keine Trinkwasserqualität erforderlich ist. „Wir brauchen weder für die Spülung der Toilette noch für die Gartenbewässerung Trinkwasser“, so Otto Schinle, „selbst Waschmaschinen lassen sich problemlos mit recyceltem Klarwasser betreiben.“ Tatsächlich sind der Fantasie hier kaum Grenzen gesetzt. So reinigt die Feuerwehr in Hamburg ihre Schläuche mit wieder aufbereitetem Wasser aus einer AquaCycle-Anlage. Die Stadtreinigung in der Hansestadt nutzt es für die Reinigung von Straßen und Gehwegen und spart auf diese Weise pro Jahr mehr als eine Million Liter Trinkwasser. „Wasser besser, nämlich doppelt zu nutzen, zahlt sich angesichts steigender Wasser- und Abwasserkosten auch in barer Münze aus.“

Feuerwehr Hamburg mit Pontosanlage
Innovation mit ökonomischem und ökologischem Mehrwert: Die Hamburger Feuerwehr wäscht ihre Schläuche mit recyceltem Klarwasser aus einer Pontos-Anlage und spart auf diese Weise fast 500.000 Liter Trinkwasser im Jahr

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK