„Voller Erfolg“
Mehr als 50.000 Messegäste besuchten den Stand der Hansgrohe AG auf der weltgrößten Sanitärfachmesse ISH

Zum Abschluss der weltweit größten Sanitärfachmesse ISH in Frankfurt am Main zieht die Hansgrohe AG (www.hansgrohe.com) eine rundum zufriedene Bilanz. Mit mehr als 50.000 Gästen aus dem In- und Ausland, die während der fünf Messetage den Stand des Schiltacher Bad- und Sanitärspezialisten in der Festhalle besuchten, verzeichnet das Unternehmen einen neuen Besucherrekord. „Dieses enorme Interesse an Hansgrohe und unseren Produkten“, so das Resümee von Vorstandsmitglied Richard Grohe, „sehen wir als Bestätigung unserer führenden Rolle in der internationalen Sanitärbranche. Sowohl das Fachpublikum als auch Endverbraucher nehmen die Hansgrohe AG als Innovationsführer und Trendsetter wahr, der kompetent und zuverlässig Lösungen rund um die Themen Bad und Wasser anbietet. Für uns ist unser Auftritt auf der Weltleitmesse der Sanitärbranche ein voller Erfolg. Dies gilt umso mehr, als in Frankfurt deutlich spürbar war, dass sich das verbesserte Konjunkturklima in Deutschland sehr positiv auf die Branchenstimmung ausgewirkt hat.“

Hansgrohestand auf der ISH
Publikumsmagnet auf der ISH: Mehr als 50.000 Messegäste besuchten vom 6. bis zum 10. März 2007 den Hansgrohe-Stand auf der weltgrößten Sanitärfachmesse.

Ausgezeichnete Neuheiten

Auf mehr als 1.600 Quadratmetern präsentierte der traditionsreiche Schwarzwälder Armaturen- und Brausenhersteller zwei Dutzend Neuheiten. Vor allem die in Frankfurt gezeigten exklusiven Axor Traumbäder, das elegante Duschpaneel Pharo SkyLine, die Armaturenlinie Talis2 sowie die Innovationen in den Brausenprogrammen Croma 100 und Raindance AIR haben ihre Anziehungskraft auf die Messegäste aus aller Welt nicht verfehlt. „Die Reaktion unserer Kunden und Partner im Sanitärfachhandel und im Handwerk auf unsere Produktneuheiten“, so Richard Grohe, „ist sehr viel versprechend. Insofern gehen von dieser ISH für unsere deutschen und internationalen Geschäfte deutlich positive Signale aus.“

Mit nach Hause nehmen kann die Hansgrohe AG von der ISH auch vier Design- und Architekturpreise. Im Wettbewerb um den „Innovationspreis Architektur und Technik“ sprach die Fachjury dem neuen Hansgrohe Duschsystem Raindance Connect den ersten Platz zu. „Auch diese Auszeichnungen belegen, dass wir mit den Neuheiten auf dem richtigen Weg sind“, erklärt Richard Grohe. „Ganz besonders freut uns natürlich, dass kein anderer Hersteller hier so viele Preise abgeräumt hat wie wir.“

Schlag gegen Produktpiraten

Als erfolgreich verbuchte die Hansgrohe AG auch ihr Vorgehen gegen die Anbieter von Plagiaten auf der ISH. Zusammen mit dem Zoll ließ der Schiltacher Markenhersteller bereits am ersten Messetag an insgesamt 16 Ständen Kopien von Hansgrohe Armaturen und Brausen einziehen und beschlagnahmen. „Unser konsequentes Vorgehen gegen den Ideenklau“, so Richard Grohe, „macht sich mittlerweile bemerkbar: Die Zahl der Kopierer unserer Produkte ist rückläufig, weil sie genau wissen, dass wir hier einen Null-Toleranz-Kurs fahren und ihnen erhebliche Folgen von der Schließung des Messestands über Schadensersatzzahlungen bis hin zu Strafverfahren drohen.“ 


Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK