Dirigent Ralf Vosseler beim Saxophon-Solo

Eventkonzert 2007 – eine Mischung die ankam

Logo des Eventkonzerts

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Schiltach und die Schiltacher Formation ANBLAGGD arrangierten ein „Konzert der etwas anderen Art“, und dieses Novum gestaltete sich auf Anhieb zu einem großen Erfolg. In der Friedrich-Grohe-Halle präsentierten sich die beiden Ensembles dem begeisterten Publikum in einem dreiteiligen Programm mit einem bunten Feuerwerk der Hits und Evergreens der 60er und 70er Jahre. Namhafte Komponisten jener Zeit waren ausgewählt worden, die Beatles waren vertreten, Blues, Swing, Pop, Rock und Jazz waren dabei und wurden mit Leidenschaft und Intensität interpretiert und in heißen Sound, instrumental und gesanglich, umgesetzt. Und die Zuhörer an den Zehnertischen wurden kräftig eingebunden, sie klatschen die bekannten Rhythmen mit und ließen sich erfassen von der mitreißenden Eventmusik.

Die musikalische Gesamtleitung hatte der Dirigent der Kapelle, Ralf Vosseler. Er führte die Musiker sicher durch alle Passagen, stellte sich überdies als meisterlicher Saxophonsolist vor, hatte eine anspruchsvolle Literaturauswahl getroffen und erreichte durch große Übersicht ein exaktes und harmonisches Zusammenspiel.

Trompetenregister der Stadtkapelle

Den ersten Programmteil eröffnete die Stadt- und Feuerwehrkapelle mit der „ Blues Brother Revue“ und „Eloise“ und fuhr fort mit dem ebenfalls bekannten „Don’t let me be understood“. Dem ausdrucksstarken „Can’t take my eyes off you“ folgte ein exzellentes Schlagzeugsolo. Mit aufgenommen waren „Baker Street“ und „Spanish Fever“ und auch der „Soul Bossa Nova“ gehörte dazu. Bemerkenswert waren die Soli der Register und einzelner Musiker, darunter auch Alois Mantel mit seiner Trompete und weitere Könner ihres Instrumentes. Lichteffekte verstärkten die Wirkung der Musik. Dirigent und Musiker wurden der hohen musikalischen und physischen Herausforderung zu jeder Zeit voll gerecht und bewältigten das Konzertieren mit Bravour. Die Umsetzung der „Benny Goodman Memories“ war eine perfekte Höchstleistung. Vizedirigent Michel Wucher übernahm hier in Perfektion die Klarinettensoli.

Im zweiten Programmteil und mit Spannung erwarteten Höhepunkt des Abends musizierten die Stadt-Kapelle und ANBLAGGD gemeinsam.

Eventkonzert mit Stadtkapelle und ANBLAGGD

ANBLAGGD in Person von Bertram Bächle, Michael Grumbach, Uwe Kaiser, Achim Mayer und Frank Vosseler lieferten zum Orchestersound der Stadtkapelle „ungestöpselten“ und „handgschabden“ Beat in feinster und überzeugender Art sowie den eindringlichen Satzgesang als „Tüpfelchen auf dem i“. Das eindringliche „Yesterday“ (Beatles), das wunderbar interpretierte „Music“ (John Miles) und das beliebte „Let it be“ (Beatles) waren hier neben weiteren Werken zu hören, und auch das Medley „Universal Rock Classics“ fehlte nicht. Horst Fleckenstein brillierte hier mit seinem Saxophon.

Den dritten Programmteil gestaltete ANBLAGGD alleine mit bewährtem und auch neuem Repertoire, das in gewohnter Manier vor allem aus Songs der 60er und 70er Jahre bestand. Geforderte Zugaben wurden gerne erfüllt, wobei hier völlig neue Interpretationen von Spider-Murphy-Gang-Songs zu Gehör gegeben wurden.

Ansagen sowie Gruß- und Dankadressen hatten die Vorsitzende der Kapelle, Susanne Schmider, Dirigent Vosseler und ANBLAGGD-Mitglied Grumbach übernommen. „Es war ein schönes und mutiges Konzert, das zu gegebener Zeit seine Fortsetzung finden sollte“, war der übereinstimmende Kommentar der Zuhörer.

Text und Fotos: Rolf Rombach


Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach