Andreasmarkt
Kinder singen auf dem Schiltacher Advent

Andreasmarkt und Schiltacher Advent am 8. Dezember 2006

Erstmals finden in diesem Jahr der Andreasmarkt und der „Schiltacher Advent“ gemeinsam statt, Termin ist am Freitag, 8. Dezember. Eine Folge dieser Zusammenlegung ist eine Verlegung des Andreasmarktes in die Schramberger Straße, wo der Markt schon in den frühen Morgenstunden aufgebaut wird und ganztägig stattfindet. Der Schiltacher Advent beginnt dann erst um 15 Uhr auf dem Marktplatz, wo er von Christiane Trautwein und Bürgermeister Thomas Haas eröffnet wird.

Bisher wurden 26 weihnachtliche Stände für den Schiltacher Advent beim Gewerbe- und Verkehrsverein angemeldet, wobei die Angebotspalette von Holzdeko (Vasen, Kinderspielzeug usw.), Stoffpuppen, selbst gebastelter Weihnachtsdeko, Filzbastelei, Weihnachtsbeleuchtungen und –gebäck bis zu Gestecken, Honig, Marmelade und Fruchtgummi reicht. Selbstverständlich ist auch für die Bewirtung der Gäste gesorgt: Bei Glühwein, Punsch, Honig-Met und Kaffee sowie dem üblichen Getränkesortiment lassen sich Kuchen, Weckmänner, Grillwurst, Flammkuchen, Pommes, Schupfnudeln, Schäufele im Weck sowie diverse Suppen besonders gut schmecken. Selbstverständlich darf im „Flößerstädtle“ auch die obligatorische Flößerwurst aus dem Kessel über dem offenen Feuer nicht fehlen. Die stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung und Schwedenfeuer tun ihr übriges dazu, dass die Schiltacher Altstadt eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt, die den Schiltacher Advent in den letzten drei Jahren zu einem Besuchermagneten werden ließ.

Das Rahmenprogramm auf dem Marktplatz gestaltet sich wie folgt:

15 Uhr – Eröffnung durch Christiane Trautwein und Bürgermeister Thomas Haas
16 Uhr – Chorgemeinschaft Schiltach/Schenkenzell
17 Uhr – Schulchor der Grundschule
18 Uhr – „Youngstars“ der Stadt- und Feuerwehrkapelle
19 Uhr – Trachtenkapelle Lehengericht
19.45 Uhr – Posaunenchor
Von 17 bis 20 Uhr kann der Nikolaus in der Nikolausstube des Gasthauses „Sonne“ besucht werden.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten wird der Marktplatz von Kalle Göpfert mit weihnachtlichen Weisen beschallt.

Die Bevölkerung und alle Gäste aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen, den Andreasmarkt und den 4. Schiltacher Advent am 8. Dezember zu besuchen.

Stände auf dem Schiltacher Advent


Beeinträchtigungen für die Anwohner und die Buskunden
durch die Veranstaltungen am 8. Dezember


Bedingt durch die Verlegung des Andreasmarktes ist die Schramberger Straße von der Einmündung der Hauptstraße bis zum „Spittelsteg“ gesperrt. Die Anwohner werden darum gebeten, den fraglichen Bereich von parkenden Autos frei zu halten, da die Marktstände am 8. Dezember bereits in den frühen Morgenstunden aufgebaut werden. Der Verkehr - mit Ausnahme der Linienbusse - wird über die Bachstraße umgeleitet. Die Linienbusse fahren von Schramberg kommend durch den „Schlossbergtunnel“ und die Hauptstraße und können daher an diesem Tag die Haltestellen „Schlossmühle“ und „Brücke“ bzw. „Stadtmitte“ nicht bedienen. Die Fahrgäste werden gebeten auf die Haltestellen „Bahnhof“ bzw. "Stadtbrücke" (Fahrtrichtung Schramberg) auszuweichen.

Unglücklicherweise findet am 8. Dezember auch die vierwöchentliche Müllabfuhr statt, wodurch es ebenfalls zu Beeinträchtigungen für die Anwohner kommen würde. Mit der Fa. Schrägle wurde daher vereinbart, dass die Müllabfuhr für folgende Straßen-Teilstücke erst am Montag-Nachmittag, 11. Dezember erfolgt:

- Marktplatz
- Schlossbergstraße
- Staigstraße
- Schenkenzeller Straße bis Haus Nr. 40
- Spitalstraße
- Schramberger Straße bis Einmündung „An den Gärten“

Die betroffenen Anwohner werden gebeten, ihre Müllgefäße erst am Montag nach den Veranstaltungen bereitzustellen. Um Verständnis wird gebeten.


Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach