Imker realisierten hilfreiche Idee

Der Imkerverein Schiltach-Lehengericht besteht nunmehr seit 120 Jahren. Ein entsprechendes Jubiläumsfest feiern die Imker nicht. Anstelle eines Festes, so kam das Vorstandsteam um den Vorsitzenden Georg Wöhrle einstimmig überein, lässt der Verein der katholischen Kirchengemeinde für die erfolgte Kirchenrenovierung und der evangelischen Kirchengemeinde für die dringend erforderliche Sanierung des Kirchendaches eine Spende von je 500.- Euro zukommen. Und dieser Beschluss wurde nun bereits realisiert.

Vorsitzender Georg Wöhrle und Kassier Friedrich Wolber trafen sich mit den beiden Pfarrern Bernhard Dorner und Gerhard Eckert sowie Bürgermeister Thomas Haas und Ortsvorsteher Thomas Kipp im Rathaus zur Spendenübergabe. Mit dabei war auch die Pfarrgemeinderätin Irmgard Dold. Vorsitzender Wöhrle gab einen Abriss über die Geschichte des Imkervereins, der 1886 von Christian Blumenstein als Bezirksimkerverein Lehengericht-Schiltach gegründet worden war, sich erfolgreich entwickelte, und dem einst neben Lehengericht und Schiltach auch die Orte Schenkenzell, Bergzell, Kaltbrunn, Schramberg und Lauterbach angehörten. Zwischenzeitlich trennten sich diese Orte vom „Mutterverein“. Wöhrle informierte über besondere Ereignisse, über Imker- und Vereinserfolge sowie über die Amtszeiten der seitherigen Vorsitzenden. Er selbst hat das Vorsitzendenamt bereits seit 17 Jahren inne. Zusammen mit den mit ihm verwandten Vorgängern Johannes Zwick, Gottlieb Zwick und Ernst Zwick war das Amt bis jetzt genau 50 Jahre in Händen einer Familie. Kassier Wolber zeigte die wichtige Bedeutung der Bienen für die Landwirtschaft und die Umwelt auf, berichtete von den Imkertätigkeiten und der Honiggewinnung, machte die Abhängigkeit der Imker und der Immen von der Natur deutlich und gab weitere Hinweise zur Vereinsgeschichte. Derzeit hat der Verein 36 Mitglieder.
Die beiden Pfarrer waren erfreut über die Spendenüberraschung und sahen darin die Verbundenheit des Imkervereins mit den Kirchengemeinden und das helfende Verständnis für deren Probleme. „Wir können das Geld gut gebrauchen“, sagten sie, als sie sich bei den Gebern bedankten. Bürgermeister Haas würdigte die Aufgeschlossenheit und Hilfsbereit des Imkervereins. Ortsvorsteher Kipp gab der Hoffnung Ausdruck, dass die Großherzigkeit der Imker Nachahmer finden möge.

Der Imkerverein übergibt seine Spende
Der Imkerverein Schiltach-Lehengericht spendete für die Kirchen: Bürgermeister Thomas Haas, Vorsitzender Georg Wöhrle, Pfarrer Gerhard Eckert, Pfarrer Bernhard Dorner, Pfarrgemeinderätin Irmgard Dold, Kassier Friedrich Wolber und Ortsvorsteher Thomas Kipp
Foto: Rombach



Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK