ThomasHaas
Blumenschmuck2

Danke für den Blumenschmuck 2006

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

was war das bisher für ein durchwachsenes Jahr: Ein schier nicht enden wollender Winter mit äußerst langer Frostperiode, ein extrem heißer Juli, ein total verregneter August und jetzt ein viel zu warmer Herbst. Wir dürfen gespannt sein, was der kommende Winter bringt und betrachten die Klimaentwicklung mit Sorge. Als vor einigen Jahren erstmals vor der globalen Erwärmung  gewarnt wurde, hat kaum jemand damit gerechnet, dass die Auswirkungen schon so schnell vor unserer Haustüre spürbar werden.

Die Wetterkapriolen haben es uns nicht leicht gemacht, in dieser Saison unseren Blumenschmuck immer auf einem optimalen Stand zu halten, insbesondere der „Sommer“ hat den Hobbygärtnern viel Mühe abverlangt. Es ist mir daher ein besonderes Anliegen, mich bei all denen zu bedanken, die den Schwierigkeiten getrotzt und sich trotzdem mit sehr viel Liebe und Geduld um die Verschönerung des Ortsbildes in Schiltach und Lehengericht gekümmert haben. Es erfüllt uns mit Stolz, wenn unsere Gäste neben dem schönen Altstadtensemble immer wieder das farbenprächtige Aussehen der Vorgärten und Balkone loben. Ganz besonders danke ich all den „stillen Helfern“, die sich neben ihrem eigenen Garten auch um den öffentlichen Blumenschmuck in ihrem Umfeld kümmern und dadurch unsere Bauhofmitarbeiter entlasten.

Bedauerlicherweise gab es im ablaufenden Jahr aber auch wieder unvernünftige Zeitgenossen, denen die Blumenpracht ein Dorn im Auge zu sein scheint. So mussten wir Blumenkästen aus der Schiltach bergen und Setzlinge samt Blumenerde auf der Hauptstraße zusammenfegen, nur weil nächtliche Heimkehrer überschüssige Energie loswerden wollten.

Glücklicherweise werden diese Zeitgenossen trotz der späten Stunde ab und zu beobachtet und können zur Rechenschaft gezogen werden, wobei wir auf die Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen sind: Bitte lassen Sie nicht nach, uns die Verursacher derartiger Verwüstungen zu melden. Einerseits sollten sie natürlich einer gerechten Strafe zugeführt werden, und andererseits ist der entstandene Schaden teilweise immens und in voller Höhe zu ersetzten. Oft merken die Täter erst dann, was sie eigentlich angerichtet haben, wenn sie den Schaden aus dem eigenen Geldbeutel ersetzen müssen.

Wie immer verbinde ich meinen Dank mit der Bitte, auch im kommenden Jahr nicht nachzulassen und einen Beitrag zur Verschönerung unseres „Städtles“ und des Ortsteils Lehengericht zu leisten. Sei es durch Blumenschmuck oder auf vielfache andere Art, wie die Instandhaltung unserer vielen alten Gebäude. Erst die Summe aller Bemühungen ergibt das Gesamtbild, über das wir uns immer freuen und auf das wir stolz sein dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Thomas Haas
Bürgermeister

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach