Stadtnachricht

Die Planungen für den Bauernmarkt sind weitgehend abgeschlossen


Die Schenkenzeller Trachtentanzgruppe

Die Schiltacher Altstadt wird am Sonntag, 21. Oktober von 11 bis 18 Uhr wieder einmal eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlen, wenn der bereits siebzehnte Bauernmarkt mit großem Rahmenprogramm veranstaltet wird. Die Verantwortlichen der Stadt, der Ortsbauern und Landfrauen sowie des Gewerbevereins sind schon seit Monaten mit den Vorbereitungen beschäftigt und werden auch in diesem Jahr wieder ein ganzes besonderes Bündel schnüren, das zusammen mit der einmaligen Fachwerkkulisse dieses ganz besondere Marktfeeling schafft, das die Veranstaltung zu einem der Jahreshighlights im Kinzigtal hat werden lassen.

An insgesamt vierzig Ständen können sich die Besucher mit Produkten der Schiltacher und Schenkenzeller Landwirte sowie von deren eingeladenen Kollegen aus der Umgebung aber auch vom Kaiserstuhl und der Schweiz eindecken. Natürlich kommt hierbei auch das kulinarische Angebot zum direkten Verzehr vor Ort nicht zu kurz. Von Fleischküchle aus heimischem Rindfleisch bis zum deftigen Hausmachervesper, Pommes aus frischen Kartoffeln oder Kürbissuppe bis zu Speckspiegeleiern und Damwild-Grillwurst liest sich der eigens herausgegebene Flyer fast wie eine Speisekarte.

Baden auf der Alm

Selbstverständlich wurde aber auch wieder ein attraktives Rahmenprogramm zusammengestellt, das neben Aufführungen der örtlichen Musikvereine auch handwerkliche Vorführungen, alte Traktoren, die Musikgruppe „d’Grenzgänger“ und die Möglichkeit, seine Sensen und Sicheln auf dem Markt dengeln zu lassen, beinhaltet. Für die Kinder stehen wieder ein Karussell und die KGS-Spielstraße zur Verfügung, während sich der Papa am Bierstand der Stadtkapelle am „Engeleck“ stärken kann.

Abkühlung nach dem Saunagang

Bereits zum dritten Mal wurde wegen des außerordentlichen Erfolgs der letzten beiden Jahre der „Bader“ Reinhard Bosch aus Baiersbronn mit seiner Truppe eingeladen, der den gesamten Marktplatz in eine historische Badeszenerie verwandelt. Dieses Mal möchte er einige Variationen einbauen und hat auch eine Überraschung „im Köcher“, auf die man sicherlich mit Vorfreude gespannt sein darf. Der Infostand der Forstverwaltung des Landkreises Rottweil widmet sich dieses Mal unter Federführung von Revierförster Holger Wöhrle den Themen „unterschiedliche Brennholzmaße“ und „Neophyten“.

Alles in allem verspricht der Markt, der natürlich mit einem verkaufsoffenen Sonntag verbunden ist, ein unterhaltsames und vergnügliches Ereignis zu werden. Markteröffnung ist um 11 Uhr bei der Bühne in der Schramberger Straße durch Bürgermeister Thomas Haas, Ortsbauernobmann Karl-Heinz Schillinger und Christiane Trautwein vom Gewerbeverein. Die örtlichen Geschäfte haben ab 12 Uhr ihre Pforten für die Besucher geöffnet.
^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Redakteur / Urheber
Stadtverwaltung Schiltach

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach