Stadtnachricht

Eröffnung des erweiterten Flößerpfades von Loßburg nach Wolfach


Flößer in Aktion

Es ist soweit. Am Samstag, 16. Juni, wird auf der sogenannten Flößerwiese in Schiltach (Lehwiese bei Modehaus Trautwein) um 11 Uhr der erweiterte Flößerpfad von Loßburg nach Wolfach eröffnet und seiner Bestimmung übergeben. Bereits in den 90er Jahren hatte es hier einen Flößerpfad gegeben. Durch die engagierte Mithilfe der Schiltacher und Wolfacher Flößer, durch die Förderung durch den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und die Mitwirkung der beteiligten Gemeinden Loßburg, Alpirsbach, Schenkenzell, Schiltach und Wolfach hatte jetzt der Abschnitt zwischen Alpirsbach und Wolfach reaktiviert und aufgewertet werden können. Ab Alpirsbach sind dies 23 Kilometer.  Entlang der Strecke informieren ab Alpirsbach 24 Tafeln über das Leben und Handwerk der Flößer im Kinzigtal. Es entstand dabei als ein zusätzliches Erlebnisangebot ein Audio-Guide für Erwachsene und Kinder. Des Weiteren wird es vier Geocaches und Erlebnisführungen durch Schwarzwald-Guides geben.

Bei der Flößerpfaderöffnung wird Bürgermeister Thomas Haas  die Begrüßung sprechen. Es folgen dann Grußworte des Naturpark-Vertreters Siegfried Scheffold (Bürgermeister von Hornberg), sowie des  1. Landesbeamten des Landkreises Rottweil, Hermann Kopp, in Vertretung von Landrat Wolf-Rüdiger Michel. Andrea Wagner von tourkonzept und Gerhard Maier von der Tourist-Info Wolfach werden das Flößerpfad-Projekt erläutern, die Audio-Guides-Sprecher Mara Kupsch aus Schenkenzell und Alfred Metzler aus Gutach sowie die Audio-Guides werden vorgestellt, und der Schiltacher Flößer-Obmann Thomas Kipp wird aus der Sicht der Flößer zum Publikum sprechen.  Die musikalische Umrahmung liefert die „Uhm-Band“ aus Wolfach. Die Gesamtmoderation übernimmt die Leiterin der Schiltacher Tourist-Info, Hana Janeckova.  Es wird bewirtet. Die Schiltacher Flößer warten dabei mit ihren beliebten Flößerwürsten und die Kräuterflammkuchen werden frisch im originellen Wiedofen zubereitet. Passende Getränke sind selbstverständlich. Nach der Flößerpfad-Eröffnung besteht um 13 Uhr Gelegenheit zu einer Besichtigung des Flößermuseums in der nahen Schüttesäge.

Mit der Einweihung des Flößerpfades beginnt zugleich die „1. Kinzigtäler Flößerwoche“. Alle fünf beteiligten Gemeinden bringen sich dabei ein. Zum Angebot gehören Flößer-Erlebnisführungen, ein Flößerbrauchtums-Abend, eine Flößer-Geo-Cache-Einsteiger-Tour und manches mehr.  Der Höhepunkt der Woche wird sicherlich die Floßfahrt der Schiltacher Flößer am Samstag, 23. Juni, während des Schenkenzeller Dorffestes sein. Feriengäste und Bevölkerung sind zur Eröffnung des Flößerpfades und zur Flößerwoche gleichermaßen eingeladen. Die Flößerwoche kann auch als Pauschale gebucht werden. Nähere Auskunft geben die Touristinfos der beteiligten Orte.

^
Redakteur / Urheber
Tourist Info

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach