Stadtnachricht

10 Jahre Schiltacher Städtlewecker


Folgende Pressemitteilung der Städtewecker hat uns erreicht, die wir an dieser Stelle selbstverständlich gerne auch auf der städtischen Homepage veröffentlichen:

13 P1010114 100714

"Am diesjährigen Schmotzigen (Do. 16.02.12) in Schiltach werden zum 10mal die „Städtlewecker“ um 6.00 Uhr Ihren Dienst an der Allgemeinheit am Bahnhof/vorm Raiffeisen antreten. Zum wiederholten Male werden die „Wecker“ dort ab 5.30 Uhr von Hartmut Brückner mit einem närrischen „Uff-Stau“ und einem Glas Glühwein begrüsst.

2002 zum erstenmal und inoffiziell traten ein paar Narren an, um mit dem „Wecka“ die Schiltacher Fasnet im Flösserstädtle einzuläuten. Symbolisch wurde dabei die Fasnetsundig-Umzugstrecke abgelaufen und unterwegs mit Trommeln, Trillerpfeifen, Kochtöpfen und unermüdlichem Einsatz das Städtle entlang der Strecke geweckt.

Den Initiatoren, Uli Esslinger, Jürgen „Lemmi“ Lehmann, Andrea „Chasper“ Kasper und Roland „Ed“ Moser war es dabei wichtig, das „Wecken“ zu einem Bestandteil der Schiltacher Fasnet im Flösserstädtle zumachen und den „Schmotzigen“ zusammen mit örtlichen Zünften zu beleben.

Etwa 60 bis 100 Städtlewecker (wetterabhängig) treffen sich seither jedes Jahr, teils im Schlafanzug, im Hemd aber auch im Häs zu Ihrer Passion. Eine ganz besonders erfreuliche Entwicklung findet seit Jahren entlang der „Weg(ck)strecke“ statt. Einige Schiltacher Familien lassen es sich nicht nehmen, bereits morgens zum Umzug die Wecker mit Kaffee Schnittchen/Suppen/Selbstgebackenem und -
Ja – auch auf das eine oder andere Schnäpschen einzuladen.

So freuen wir uns diesesjahr wieder auf die Bachstraßen-Connection Fehrenbacher/Bösel/Weck, sowie die Mädels (Schwientek, Berberich, Fleckenstein und Schmider) aus der Schramberger Straße.

Die traditionelle Narrensuppe erwartet uns, hoffentlich wieder, in der Schenkenzeller Straße bei den Familien Esslinger, Zahradnik, Langenbacher, Fliegert und Gölles. Möglich wäre ein Stopp im Spittelmuck-Zentrum beim Schädder genauso wie ein neu angekündigter Halt in der Gerbergasse!!

In jedem Fall auf dem Plan sind ein Besuch im Gottlob-Freithaler-Haus, sowie die traditionelle Schülerbefreiung an der Grundschule mit anschliessendem Umzug auf den Marktplatz.

Selbstverständlich wird es den vom „Aufsichtsrat der Städtlewecker“ selbst gebastelten Pläbser ebenso wieder geben, wie die sich reimenden Sprüchle der an jeder Station auf der kleinen Bockleiter stehenden „Aufsager“.

Den Eintragungen im Städtleweckerbuch zu Folge, könnte es den einen oder anderen Wecker geben, der dieses Jahr, sofern Er/Sie mitmacht, das zehnten Mal am närrischen Weck-Umzug teilnimmt.

Die Wecker grüssen alle mit einem 3-fachen UFF-Stau und wünschen eine Glückselige Fasnet."

Info Icon

listBullet Bildergalerie vom letztjährigen Städtlewecken
^
Redakteur / Urheber
Private Pressemitteilungen

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach