Stadtnachricht

Egehaddel gestalten zweiten Erlebnistag erfolgreich


Der Schiltacher Narrenverein „Die Egehaddel“ gestalteten am vergagenen Samstag den zweiten August-Erlebnistag auf dem Schiltach-Vorland. Sie zauberten ein vielseitiges Programm für die ganze Familie auf das herrliche Freizeitgelände am Fluss und in der Stadtmitte. Ideenreich waren ihre attraktiven Angebote.

Das Motto war Griechenland gewidmet. Sie hatten eine tolle Vorbereitung geleistet, und die Vereinsmitglieder zeigten bei der Organisation und der Durchführung eine enorme Einsatzleistung. Am späten Vormittag begann die Veranstaltung und dauerte bis in den Abend hinein. Unter den Besuchern waren viele Einheimische, aber auch Feriengäste und Passanten machten hier ihren erholsamen Halt. Es war zugleich ein Begegnungstag, der Gelegenheit zu vielen Gesprächen bot und Erholung vom Alltag in unterhaltsamer Weise bereitete. Das Wetter war ideal. Die Sonne schien, Kinder und Erwachsene erfrischten sich immer wieder im vorbeifließenden Schiltach-Fluss, und sie hatten dabei zugleich eine Riesengaudi.

Für die kulinarische Versorgung war die Egehaddel-Küche zuständig. Gemäß dem Tagesmotto standen unter anderem Gyros mit Zaziki und typische Getränke auf der Speisekarte. Und natürlich gab es auch ein Vielzahl heimischer Getränke sowie Kaffee und Kuchen und bodenständige Speisen.

Eine besondere Attraktion war ein Malwettbewerb für Kinder. „Wie Kinder den Egehaddel sehen“ lautete das Thema. Mit Begeisterung machten sich die jungen Leute an ihren Malauftrag. Es kamen beste bildnerische Werke zustande, und es fiel der Jury recht schwer, die Platzierungen vorzunehmen. Dem Wertungsgremium gehörten Karla Kreh, die Leiterin der gleichnamigen Schiltacher Kunstschule, und Egehaddel-Mitglieder an. Es war ein internationales Teilnehmerfeld mit Teilnehmern aus Schiltach sowie weiteren deutschen Orten und aus verschiedenen europäischen Ländern. Mike Sauer nahm die Siegerehrung vor, dankte für die Teilnahme, gratulierte zu den Erfolgen und überreichte die Preise.

Ein Tauziehwettbewerb, der vorgesehen war, hatte leider nicht stattfinden können.

Den nächsten Aktionstag am Samstag, 20. August, übernehmen gemeinsam der Turnverein und das Jugendrotkreuz unter dem Motto „Vorland ganz bayrisch“, bevor dann am Samstag, 27. August, die Vorland-Aktionstage mit dem Thema „Rot-weiß chillen im gelb-schwarzen Ambiente“ ihren Ausklang finden werden, gestaltet gemeinsam von der Spielvereinigung und den Schuhu-Hexen.

Bericht: Rolf Rombach
^
Redakteur / Urheber
Rolf Rombach

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach