Stadtnachricht

Wasser und Architektur in drei Kulturen


Axor eröffnet mit Vernissage zur Wasser- und Badekultur des Orients die Ausstellungstrilogie „AquaTektur: Libanon – China – Japan“

Im Rahmen eines orientalischen Abends fand am Montag, dem 18. April 2011, in der Hansgrohe Aquademie in Schiltach die Vernissage des ersten Teils der Ausstellungstrilogie „AquaTektur: Libanon – China – Japan“ statt. 120 Gäste waren der Einladung ins Erlebnis- und Besucherzentrum des Schwarzwälder Bad- und Sanitärspezialisten Hansgrohe AG (www.hansgrohe.de) gefolgt, um in die Wasser- und Badekultur des Orients einzutauchen. Inhalt der Ausstellung sind die Dokumentationen aus drei so genannten AquaTektur-Workshops – das ist eine interkulturelle Veranstaltungsreihe, zu der Axor, die Designermarke der Hansgrohe AG, Architekten aus verschiedenen Ländern einlädt, um über Wasser und Architektur zu diskutieren.

Gast bei der Vernissage am vergangenen Montag war der türkische Architekt und Hamam-Experte Ahmet Igdirligil. Gemeinsam mit Axor Markenleiter Philippe Grohe entführte er in einem lebendigen Dialog die Besucher in die Welt der orientalischen Badekultur. Die Geschichte und Architektur des Hamams stand dabei im Mittelpunkt, ebenso wie seine vielfältigen Funktionen in funktionaler und sozialer Hinsicht. Ahmet Idgirligil betonte, dass das Hamam seine Faszination auch daraus bezieht, dass es den Badenden aus dem Alltag entführt. Dass man das Wasser im Hamam aus Schalen auf dem Körper verteilt, erschließt dem Badenden ein ganz neues, fast sinnliches Wasserlebnis. Beim Hamam komme es eben auf das Zusammenspiel vieler Faktoren an, von denen die modernen Spas jeweils nur einen kleinen Ausschnitt bieten können, waren sich beide Redner einig.

Die Ausstellung AquaTektur Libanon ist bis 17. Juni 2011 zu sehen. Weitere Beiträge der Ausstellungstrilogie sind ab 20. Juni der AquaTektur China, ab 8. August folgt AquaTektur Japan.

Ausstellungstrilogie
AquaTektur: Libanon – China – Japan

Teil 1, Libanon: 18. April 2011 – 17. Juni 2011
Teil 2, China: 20. Juni 2011 – 5. August 2011
Teil 3, Japan: 8. August 2011 – 17. September 2011
Die AquaTektur Ausstellung ist bis 17. September 2011 täglich geöffnet:
Mo. bis Fr. 7:30 – 19:00 Uhr
sowie Sa., So. und feiertags von 10:00 – 16:00 Uhr.


Ahmet Igdirligli und Philippe Grohe
Der erste Teil der Ausstellungstrilogie: „AquaTektur: Libanon – China – Japan“ entführt in die Welt der orientalischen Badekultur. Der türkische Architekt und Hammam-Experte Ahmet Igdirligil (l.) und Axor Markenleiter Philippe Grohe (r.) führten die Gäste im Rahmen der Vernissage in die Ausstellung ein.

Interessierte Besucher


 

^
Internet-Links zum Thema
^
Redakteur / Urheber
Private Pressemitteilungen

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach