Stadtnachricht

Denkmalpflege und Energiepolitik - passt das zusammen?


Marktplatz ohne Autos

Die Denkmalpflege will und soll Baudenkmale vor vermeidbaren Veränderungen schützen, um sie als authentische Zeugnisse der Vergangenheit zu erhalten. Dabei geht es um die weitgehende Überlieferung der denkmalwerten Bausubstanz und des geschützten Erscheinungsbildes. Selbstverständlich zielen alle Erhaltungsanstrengungen auch auf eine fortdauernde Nutzung der Baudenkmale ab. Eine wirtschaftliche und energiebewusste Instandsetzung ist eine gute Voraussetzung, Baudenkmale langfristig zu erhalten.

Aus energie- und klimapolitischen Erwägungen geht es bei heutigen Baumaßnahmen um die Umsetzung einer nachhaltigen Energiepolitik, die auch zu einer Reduzierung des CO2-Ausstosses bei Wohngebäuden führt. Dies soll zum Beispiel durch eine bessere Energieeffizienz und die vermehrte Nutzung erneuerbarer Energien erreicht werden.

Will man den Anforderungen der Denkmalpflege und der Energiepolitik gleichermaßen gerecht werden, so müssen denkmalverträgliche und gleichzeitig energieeffiziente Sanierungs- und Nutzungskonzepte entwickelt werden.

Das Wirtschaftsministerium hat hierzu eine Broschüre „Kulturdenkmale sanieren – ENERGIE SPAREN“ aufgelegt, die bei uns bezogen werden kann. Ihr Ansprechpartner ist Achim Hoffmann.

Sie können sie aber auch gerne direkt hier runter laden: Zum download (13,1 MB)

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach