Hundekot_by_Peter-Roehl_pixe

Bild: © Peter Röhl/Pixelio, www.pixelio.de 

Stadtnachricht

Hundekot auf dem Friedhof


Hundekot-Web Die Beschwerden über hinterlassenen Hundekot reißen leider nicht ab – wieder einmal ist auch der städtische Friedhof in Schiltach betroffen. Seit geraumer Zeit häufen sich die Klagen, dass auch auf diesem besonders empfindsamen Ort der Trauer vermehrt Hundehaufen zu finden sind.

Zuletzt wurde dies von einem aufmerksamen Hundebesitzer mitgeteilt, der sich selbst an die Friedhofssatzung hält und seinen Hund nicht mit auf den Friedhof nimmt: Direkt vor dem Grab seiner Angehörigen war ein Hundehaufen zu sehen.

Grundsätzlich ist so etwas gegenüber Angehörigen und Friedhofsbesuchern einfach unzumutbar. "Dafür habe auch ich als Hundebesitzer absolut kein Verständnis", so die Aussage.

Auf dem Friedhof umher zu laufen, das würde den lieben Vierbeinern von sich aus gar nicht einfallen. Nein, wenn sie auf dem Friedhof herumstreunen, dann sind sie mit ihrem Frauchen oder Herrchen unterwegs und das oftmals leider nicht einmal an der Leine.

Dass die Hunde das nicht dürfen, ist den Hundehaltern vermutlich klar, denn die meisten halten sich grundsätzlich daran. Allerdings gibt es auch hier "schwarze Schafe".

Leider können die Hunde nicht lesen, sonst würden sie ihre Herrchen und Frauchen, die mit ihnen auf den Friedhof gehen, auf die am Zugang zum Friedhof angebrachten Tafeln mit Textauszügen aus der Friedhofsordnung laut bellend hinweisen.

Daher unser Appell: Lassen Sie Ihren Vierbeiner bei Ihren Friedhofsbesuchen bitte einfach zu Hause oder vor den Friedhofstoren, um einem Ordnungswidrigkeitsverfahren aus dem Weg zu gehen, das mit empfindlichen Geldbußen einher geht.
^
Redakteur / Urheber
Stadtverwaltung Schiltach

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach