Buchsbaumzünsler
Dieser Buchsbaumzünsler wurde bei seinem gefräßigen Zerstörungswerk in der Hoffeldstraße in Schiltach gesichtet. Er tritt aber bereits überall im Gemeindegebiet auf.

Stadtnachricht

Der Buchsbaumzünsler ist auf dem Vormarsch


Der Buchsbaumzünsler breitet sich seit einigen Jahren in Baden-Württemberg aus, da er bei uns keine natürlichen Feinde hat.
 
Mittlerweile ist er auch in Schiltach angekommen und sehr aktiv. Die Raupe eines ostasiatischen Kleinschmetterlings verdirbt derzeit offenbar etlichen Gartenbesitzern die gute Laune. Vorgärten sind befallen und ehemals wunderschöne Buchsbäume teilweise schon kahl gefressen. Auch auf Gräbern des städtischen Friedhofes sind einzelne Stellen angegriffen.

Wichtig ist es, seine Buchsbaumbestände sorgfältig und regelmäßig zu kontrollieren. Beim frühzeitigen Erkennen können Larven noch abgesammelt und befallene Stellen herausgeschnitten werden. Für die Bekämpfung stehen wohl chemische und biologische Mittel zur Verfügung, die aber regelmäßig angewandt werden müssen. Dazu wenden Sie sich bitte an einen Fachmann.
 
Bei zu spät entdecktem und großflächigem Befall bleibt aber leider nur noch Abschneiden und Entsorgen des geliebten Buchses.
 
Das Amt für Abfallwirtschaft rät, die Pflanzenreste zunächst einmal luftdicht zu verpacken und dann dem Restmüll zuzuführen, der in der Verbrennungsanlage endet. Auf keinen Fall sollte der Komposthaufen, die Biotonne oder die Gartenabfallentnahmestellen dafür verwendet werden.
 
listBulletInformative Hinweise zum Buchsbaumzünsler
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Stadtverwaltung Schiltach

Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK