Stadtnachrichten

Archiv 2018

Sperrung der B 462 Schramberg-Schiltach für Felssicherungsarbeiten


Das Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau hat mit dem Straßenbauamt zusammen Felsbereiche zwischen Schramberg und Schiltach begutachtet. Hierbei wurde eine erhöhte Felssturzgefahr festgestellt. Bei drei Felspartien sind großvolumige Kluftkörper die größer als 2m³ sind absturzgefährdet. Vor der nächsten Frost-Tau - Wechselperiode muss hier gehandelt werden, um eine Sperrung der B 462 über die Wintermonate zu verhindern.
 
Im ersten Teilbereich wird die Felspartie kontrolliert zum Absturz gebracht. Das abgehende Sturzvolumen ist so groß, dass die Gesteinsmassen durch kurzfrisitg umzusetzende, technische Maßnahmen nicht gesichert im Steilhang gestoppt werden können. Die untenliegende Bundesstraße muss daher während des Felsabtrages für den Verkehr voll gesperrt werden. Hierbei kommt es zu wartezeiten von 2 Stunden, währenddessen ist ein durchkommen nicht möglich. Die Umleitung erfolgt über Schenkenzel–Rötenberg und Aichhalend und umgekehrt.

Für den zweiten Teilbereich sollen Mitte November Steinschlagschuztzäune errichtet werden. Auch hierfür wird es voraussichtlich erforderlich sein nochmals eine Vollsperrung an einem Wochenende einzurichten. Für die übrigen Arbeiten ist maximal eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung erforderlich.
 
Die Sperrung für den ersten Bereich findet am Wochenende 27. und 28. Oktober statt. Sollten die Arbeiten durch unvorhergesehene Vorkommnisse  länger dauern, wird bis einschließlich 31. Oktober gesperrt bleiben müssen.
Über die weiteren Verkehrseinschränkungen werden wir Sie informieren.
 
Das Straßenbauamt Rottweil bittet um Verständnis bei den Verkehrsteilnehmern.
 

^
Redakteur / Urheber
Andere Behörden
Nach oben