Lehengerichter Rathaus

Bericht von der Sitzung des Ortschaftsrates Lehengericht

Reststück der Scheuernacker-Straße wird saniert

Der milde Winter, so machte Ortsvorsteher Thomas Kipp in der Sitzung des Lehengerichter Ortschaftsrates am Montag deutlich, habe gravierende Schadensvergrößerungen an den Straßen verhindert. Dennoch seien auch 2007 im Lehengerichter Außenbereich an den Gemeindeverbindungsstraßen dringende Straßenbelags-Erneuerungen geboten. Die Räte sprachen sich dafür aus, größere zusammenhängende Straßenabschnitte anzugehen und benannten dabei die Straße im Eulersbach vom Haus Roth bis zu den Höllgräben, die Straße im Stammelbach und den westlichen Parkplatz bei der Gemeindehalle in Vorderlehengericht. Der Ortsvorsteher wird diese Straßenbereiche zusammen mit Stadtbaumeister Roland Grießhaber begutachten und dann gemeinsam mit ihm aufgrund der vorhandenen finanziellen Möglichkeiten die zu sanierenden Straßenabschnitte im Detail festlegen.

Ortsvorsteher Kipp informierte die Räte davon, dass in diesem Jahr das Reststück der Straße „Scheuernacker“ ausgebaut wird und dabei auch die Versorgungsleitungen erneuert würden.
105.000.- Euro sieht der Haushaltsplan der Stadt Schiltach dafür vor. Die Ingenieurleistungen seien bereits vergeben worden, nämlich an das Ingenieurbüro Breinlinger und Partner (Tuttlingen).Von dem Baugesuch auf Bau eines Carports in der Straße „Mühle“ 5 in Vorderlehengericht nahmen die Räte zustimmend Kenntnis.

Ortsvorsteher Kipp informierte über die erfolgte Aufräumaktion im gemeindeeigenen Bühlhof und die Entsorgung eines dort gelagerten seitherigen Veranstaltungszeltes. Es sei nun vorgesehen, anschließend an den hinteren Bereich der Gemeindehalle die Möglichkeit zu schaffen, dort künftig bei größeren Veranstaltungen ein neues Zelt zu stellen und damit eine überdachte und geschützte Überdachungs- und Hallenerweiterungsmöglichkeit zu bieten.

Matthias Bühler (Eulersbach), so wurde bekannt geben, verzichtet künftig auf seine seitherige Grünlandpflege im Auftrag der Gemeinde. In 2007 werden Stefan Schorn (Schiltach) und Markus Schmider (Wolfach-Ippichen) diese Grünlandpflege übernehmen.

Der Ortsvorsteher berichtete von einer Besichtigung des Jugendraumes in Hinterlehengericht, die er zusammen mit Stadtbaumeister Grießhaber vorgenommen habe und die keine Beanstandungen ergeben hätte. Die Jugendlichen hätten den Raum in Eigenarbeit in netter Weise saniert. Matthias Balkau sei der Ansprechpartner.

Aus der Mitte des Gremiums wurde auf eine unerlaubte Grüngutablagerung, eine Hangbereinigung, eine notwendige Sitzbankreparatur und auf ein Mauerproblem hingewiesen.


Kontakt

  • Stadtverwaltung
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK